BONNIEBROOK'S GOLDEN RETRIEVER

GUNDOGS

                           BONNIEBROOK                                                           

England 2017

                                                                                                                                            

Der Name BONNIEBROOK setzt sich aus den Worten BONNIE und BROOK zusammen. Sie stammen aus dem Schottischen und bedeuten “schön” und “Bach”. Da der Golden Retriever seinen Ursprung in Schottland hat und ich SCHOENBACH heiße, habe ich diese zwei Begriffe zusammengesetzt. So ist der Zwingername entstanden.

Mit Schottland verbindet mich aber mehr als nur der Name! Seit vielen Jahren ist Schottland meine zweite Heimat. In Schottland, wo ich meinen Vater oft zur Jagd begleitete, lernte ich den Retriever als Jagd- und Familienhund kennen. Schon damals war ich fasziniert von dem Arbeitseifer und der Führigkeit dieser Hunde.

1984 kam unser erster Retriever, ein schwarzer Labrador, ins Haus. Aber erst zehn Jahre später entdeckte ich mit unserem ersten Golden “Danny”, dass man mit einem Retriever mehr machen kann, als nur spazieren gehen. Mit “Danny” tauchte ich in die Jagdhundearbeit ein. Heute gehören sechs Golden Retriever zu unserem Rudel. Alle werden jagdlich und auch bei Arbeitsprüfungen geführt.

Seit 2006 züchte ich unter dem Zwingernamen BONNIEBROOK Golden Retriever, vorwiegend aus englisch-schottischen Arbeitslinien. Mein Zuchtziel ist, die Arbeitslinie (siehe Geschichte) der Golden 
Retriever zu erhalten und zu fördern, indem ich wesensfeste, gesunde und führige Hunde miteinander verpaare.

Seit 2009 stehe ich auch als Verbandsrichterin und Jagdrichterin dem DRC zur Verfügung.

Monika Schoenbach


The name of my kennel BONNIEBROOK is made up of two Scottish words “bonnie” and “brook”. Since my name is “Schoenbach”, which translated means “bonnie” + “brook” and the Golden Retriever’s origin is in Scotland, I chose these words for the name of my kennel.

Scotland is my second home. Members of my family have lived there for many years and I often accompanied my father on grouse shoots where I had the opportunity to see Retrievers working in the field. I was fascinated by their style and game finding ability.

1984 I bought my first black Labrador Retriever, but it wasn’t until about ten years later that I started working with my first Golden “Danny”. I have six Goldens from Scottish and English “working lines” today and they all work in the field as well as compete in working tests.

I have been breeding working Goldens since 2006 and since 2009 I am also a judge for hunting and workingtests for our kennel club, the DRC.

My aim is to breed “Working Goldens” in order to increase the limited gene pool of these dogs, so that generations after me will be able to enjoy the biddablity and great temperament of the Working Golden Retriever. 

Monika Schoenbach

Harthausen, 2008

 












Bonniebrook's 

Golden Retriever